Dr. jur. Alexander Tomic

Rechtsanwalt

Dr. jur. Alexander Tomic

Rechtsanwalt

Vita

Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Berlin und München
Referendariat beim OLG München
Promotion im privaten Baurecht bei Prof. Dr. Helmut Köhler, Universität Augsburg
Selbstständiger Rechtsanwalt in München und Augsburg
Rechtsanwalt bei HFK Rechtsanwälte LLP in München seit Januar 2016
Rechtsanwalt bei Breyer Rechtsanwälte in Stuttgart seit Mai 2017

Tätigkeitsschwerpunkte

Baubegleitende Rechtsberatung in privaten Baurechtsangelegenheiten
Juristische Betreuung von Großbauvorhaben wegen Zeit und Kosten
Vertretung in Schlichtungsverfahren
Gerichtliche Durchsetzung und Abwehr wegen Bauzeitverlängerung, Beschleunigung, Kalkulation und Dokumentation

Wissenschaftliche Tätigkeit

Seminare/Vorträge:

Bau Praktiker Seminare für Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung, Referent und Veranstalter
Vorträge in Arbeitskreisen für Baurecht in München und Bremen


Bücher:

„Bauzeit und zeitabhängige Kosten", Autor und Herausgeber, Bundesanzeiger Verlag, 2014
„Haftungsfallen im Zusammenhang mit der Gesamtschuld", Architektenrecht, Festschrift für Prof. Rudolf Jochem, Springer Vieweg Verlag, Wiesbaden, 2014
„Sowieso-Kosten", Mängelbeseitigung und Kostenteilung bei beschränktem Leistungsumfang, Verlag V. Florenz GmbH, München, 1990


Fachzeitschriften:

Beschleunigung in Theorie und Praxis, Baurecht 2011, 1234
Recht des Auftraggebers auf Bauzeitänderung?, Zeitschrift für deutsches und internationales Baurecht 2010, 315
Vergabeverzögerung - Bauzeitänderung, Geklärtes - Ungeklärtes, Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht 2010, 5
Vergütungsneutraler Zuschlag mit veränderter Bauzeit, Baurecht 2010, 845
Verjährung des Kostenerstattungsanspruchs (§§ 4 Nr. 7, 8 Nr. 3 VOB/B), Baurecht 2006, 441
§ 13 Nr. 4 Abs. 2 VOB/B - eine „tickende Zeitbombe"?, Baurecht 2001, 14
Fälliger Werklohn trotz fehlender Abnahme, fehlenden gemeinsamen Aufmaßes und mangelhafter Leistung, Baurecht 1998, 793
Funktionsteilung zwischen Planung und Ausführung: Gibt es sie noch?, Baurecht 1992, 34