Dr. jur. Christian Kruska

Rechtsanwalt

Dr. jur. Christian Kruska

Rechtsanwalt

Auszeichnungen

JUVE Awards 2016 - Kanzlei des Jahres für Privates Baurecht
Gelistet in: Immobilienanwälte 2015/16 - 2017/18 der Immobilien Zeitung - Fachzeitung für die Immobilienwirtschaft

Vita

Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Augsburg und Köln
Promotion an der Universität zu Köln
Referendariat am OLG Köln mit Tätigkeiten u.a. in einer oberen Bundesbehörde und in der zentralen Rechtsabteilung eines großen Automobilherstellers
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Referendar in zwei international tätigen Großkanzleien im Bereich Real Estate
Rechtsanwalt in einer großen deutschen Wirtschaftskanzlei im Bereich Immobilienwirtschaftsrecht und Projektentwicklungen/Baurecht
Ständiger Mitarbeiter der Zeitschriften "Immobilien- & Baurecht" (IBR) sowie "Immobilien- & Mietrecht" (IMR)

Mitgliedschaften:
Deutscher Anwaltverein e.V. (DAV), AnwaltVerein Stuttgart e.V.
Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im DAV

Tätigkeitsschwerpunkte

Privates Bau- und Architektenrecht
Baubegleitende Rechtsberatung
Projektentwicklungen
Immobilienwirtschaftsrecht, insbesondere Immobilientransaktionen
Gewerbliches Miet- und Pachtrecht
Facility Management

Wissenschaftliche Tätigkeit

Vorlesungen:
Zum Mietvertragsrecht an der Universität Stuttgart (2016, 2017 und 2018)
Zum Immobilienrecht, Kauf- und Mietvertragsrecht an der Hochschule für Technik Stuttgart (WS 2014/15)

Fachzeitschriften:
„Defekte Kaufsache ist zum Verkäufer zu bringen!", in: IBR-Online 2017 (Werkstatt Beitrag)
„Immobilien-Leasingverträge unterliegen nicht der Schriftform des § 550 BGB!”, in: IMR 2017, 1077
„Wie ist über Vorauszahlungen nach "freier" Kündigung abzurechnen?“, in: IBR 2017, 1050
„Herstellung einer mangelhaften Sache ist keine Eigentumsverletzung!", in: IBR 2017, 617
„Baumangel verhindert Vermietung: Wie wird der Mietausfallschaden ermittelt?“, in: IBR 2017, 554
„Auch nach Mietende: Vermieter darf keine Befriedigung aus der Kaution suchen!“, in: IMR 2017, 394
„Treppenbauer muss anerkannte Regeln seines Fachs von sich aus beachten!”, in: IBR 2017, 315
„Materialauswahl beim Auftragnehmer: Kein Planungsmitverschulden des Auftraggebers!", in: IBR 2017, 313
„Grundbuchwäsche”: Umschreibung auf neues Blatt ist unzulässig!”, in: IBR 2017, 291
„Kein Einbehalt wegen Mängeln ohne ausreichende Beweissicherung!”, in: IBR 2017, 75
„Vertragspartner nimmt auf Klauselinhalt Einfluss: Unklarheitenregel greift nicht!”, in: IBR 2016, 548
„Werkunternehmer muss auf Risiken und Gefahren für den Werkerfolg hinweisen”, in: IBR 2015, 1096
„Kein Ausschluss vom Auftraggeber zur Vertragserfüllungs- und Gewährleistungsbürgschaft verwendeter AGB-Klauseln durch individualrechtliche Vereinbarung mit dem Auftragnehmer”, in: ZfIR 2014, S. 523 ff.
„Zur Nutzungsausfallentschädigung des Erwerbers bei Verzug des Bauträgers mit Fertigstellung erworbener Wohnung”, in: ZfIR 2014, S. 428 ff.
„AGB-rechtliche Unwirksamkeit verlängerter Angebotsbindungsfrist bei Bauträgerverträgen”, in: ZfIR 2014, S. 52 ff.