Dr. jur. Wolfgang Breyer

Fachanwalt für Bau-/Architektenrecht

Auszeichnungen

Gelistet als einer der führender Partner im privaten Baurecht (bis 50 Jahre) JUVE 2016/2017
Best Lawyers (2013-2019)
JUVE Awards 2016 - Kanzlei des Jahres für Privates Baurecht
JUVE Handbuch (2014/15-2018/19)
Legal 500 (2014-2020)
Chambers & Partners – Europa/Deutschland: Baurecht (2014-2019)
FOCUS Magazin Top-Kanzleien in Deutschland (2017 und 2018)
Kanzleien in Deutschland (2014)

Vita

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen
Promotion an der Universität Tübingen
Referendariat beim Landgericht Stuttgart
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Partner der Kanzlei

Tätigkeitsschwerpunkte

Entwurf und Verhandlung deutscher und internationaler Bauverträge (insbesondere FIDIC, PPC 2000, NEC)
Schiedsrichter in nationalen und internationalen Bauverfahren (gem. ICC, DIS, LCIA, UNCITRAL und sonstigen Schiedsgerichtsordnungen)
Umfangreiche Tätigkeit als Adjudicator in internationalen Adjudikationsverfahren, insbesondere in FIDIC Dispute Adjudication Boards
Baubegleitende Rechtsberatung bei Großbauprojekten im In- und Ausland incl. Vorbereitung und Durchführung der Ausschreibung nebst Vertragsgestaltung

Wissenschaftliche Tätigkeit

Internationale Lehraufträge:

Mitglied der englischen Alliance Steering Group zu den PPC Vertragsmuster
Fellow der International Academy of Construction Lawyers
Lehrbeauftragter des Studiengangs „International Construction Law” an der Peking University Law School
Gründer des Studiengangs „International Construction: Practice and Law (MBE)” an der Universität Stuttgart (seit 2014)
Gründer und Vorsitzender der International Construction Law Association (ICLA)
Gründungsmitglied und Vorsitzender der Anglo-German Construction Law Platform (AGCLP) in Kooperation mit dem King´s College, London
Langjähriger Dozent des Kurses Construction Law & Dispute Resolution MSc am King´s College, London
Gastprofessor „International Construction Law” an der Universität in Wien (2011)
Practitioner Director des Postgraduierten Studiengangs „International Construction Law” (MLS/LL.M.) an der Universität Wien (2011-2013)
Lehrbeauftragter Universität Wien (2005 - 2009)
Lehrauftrag Fachhochschule Neu-Ulm (Privatwirtschaftsrecht) (2000 - 2003)
Repetitor in Heidelberg und Freiburg
Dozent zahlreicher Seminare (Auszug mit internationalem Bezug):
Internationale Standardbauverträge - FIDIC-Vertragsmodelle, Bauen im Ausland - Chancen und Risiken in Wien (ARS)
Contracts & Dispute Management in London (IBC)
Construction Law Summer School 2014, Cambridge University

Vorträge (Auszüge):

5. Konferenz des German Lean Construction Institute (GLCI), Seminar zum Thema "Integrierte Projektabwicklung (IPA) mit Mehrparteienverträgen – Grundlagen", Frankfurt, November 2019
Vortrag "Rechtliche Fragen bei der Gestaltung von Mehrparteienverträgen in Deutschland", Integrierte Projektabwicklung (IPA) Konferenz der German Lean Construction Institute (GLCI), Berlin, Juni 2019
International Construction Law Association (ICLA) Konferenz zum Thema "An Encouragement of Learning (Gakumon no Susume): The Frontier of International Construction Law", Keio University, Tokio, Mai 2019
Transnational Alliance Group (TAG) Konferenz, Vortrag zu "Updates for Each Jurisdiction: Germany", Mailand, Mai 2019
6. Konferenz der International Academy of Construction Lawyers (IACL), Moderation zum Thema "The International Perspective: Interpretation under the Regime of Commonly used International Contract Standards", Köln, April 2019
Gastvortrag zum Thema „Internationale Verträge“ des Mastermoduls „Ausgewählte Kapitel bei Bauverträgen“, Institut für Baubetriebslehre, Stuttgart, Januar 2019
Lean in the Public Sector (LIPS) Konferenz in Berkeley; Vortrag zum Thema "Legal issues in procuring for lean service issues and principles open and transparent procurement. How can you get the results you want when contracting for services?", Dezember 2018
International Construction Law Association (ICLA) Konferenz zum Thema "Comparison and contrasting the approaches of a diverse range of legal jurisdictions and families", Moscow State University, Oktober 2018
8. Society of Construction Law (SCL)- Konferenz, Chicago; Vortrag zum Thema "What do the words mean ? Different approaches to interpreting contracts" - Darstellung unterschiedlicher Ansätze internationaler Vertragsauslegung und Rechtsvergleichung und die Auswirkung der jeweiligen Rechtswahl auf Vertragsstreitigkeiten, September 2018
5. Konferenz der International Academy of Construction Lawyers (IACL), Sydney, April 2018
International Construction Law Association (ICLA) Konferenz zum Thema "Improving value through alliances, BIM & collaborative contracts", King’s College, London, März 2018
International Construction Law Association (ICLA) Konferenz zum Thema “One Belt One Road”, University Law School, Peking, Oktober 2017
International Construction Law Association (ICLA) Konferenz zum Thema “Managing Legal Risks to Minimise Disputes” an der British University in Dubai (UAE), Januar 2017
International Construction Law Association (ICLA) Konferenz zum Thema “International Construction Law: Bridging Common and Civil Law, is standardisation possible?”, Paris, Juni 2016

Bücher:

„How Does Collaborative Procurement Operate in Germany?", Kapitel in "Collaborative Construction Procurement and Improved Value", David Mosey, Wiley Blackwell, 2019 (Englische Publikation)
„Global Construction Law”, Autor, Informa, Veröffentlichung in 2017 (Englische Publikation)
„Delay and Disruption in Construction Contracts”, Beitrag, 5. Aufl., Hrsg. Andrew Burr, Sweet & Maxwell, 2015 (Englische Publikation)
„Internationales Bauvertragsrecht - FIDIC”, Kapitel in: „Handbuch Bauvertrags- und Bauhaftungsrecht”, MANZsche Verlags- und Universitätsbuchhandlung, 2012
„Unternehmerhandbuch Bau”, Herausgeber, Vieweg Verlag

Fachzeitschriften:

„What do the words mean: Different approaches to the interpretation of contracts", The International Construction Law Review, Volume 36, Part 2, April 2019, S. 172 ff., zusammen mit Júlio César Bueno, Brian Gaudet und Shy Jackson
„Money the lifeblood of Construction: Securing Payment under German Law”, Construction Law Journal, 2015
„Verjährungshemmung und-unterbrechung, insbesondere bei Verhandlungen, Moratorien und Mängelbeseitigungsversuchen”, Heft 2a (anlässlich Freiburger Baurechtstage 2015), Baurecht 2015, S. 404
„Comparison of treatment of claims for extension of time and compensation under FIDIC Red Book Form according to Civil Law and Common Law jurisdictions”, Society of Construction Law, 2013
„Fair and Reasonable: the Determination of Prices for Variations in FIDIC Contracts”, Construction Law Journal, Issue 1, 2013
„FIDIC Red Book: Zur Problematik der Vollstreckbarerklärung von „angefochtenen” DAB-Entscheidungen”, Zeitschrift für das Recht des Bauwesens, Oktober 2012
„Claiming and Determining Prolongations Costs under German Law”, Society of Construction Law, Paper No. D138, August 2012
„Einführung „Internationales Bauvertragsrecht - FIDIC”, Zeitschrift für das Recht des Bauwesens, 4/2012
„FIDIC Red Book: Zur Problematik der Vollstreckbarerklärung von „angefochtenen” DAB-Entscheidungen”, Zeitschrift für das Recht des Bauwesens, 3/2012
„Defects Liability after the Contract has been Terminated by the Contractor”, International Construction Law Review, Volume 28, Part 3, July 2011
„Rechtsfolgen der Änderung von ausgeschriebenen Ausführungsfristen im Zuschlagsschreiben”, Vergaberecht 2006, zusammen mit Burdinski
„Ein Vorschlag zur Behandlung von Anordnungen des Auftraggebers zur Bauzeit”, Baurecht 2006, 1222 ff.
„§ 641 Abs. 2 BGB - Durchgriffsfälligkeit oder Durchgriffszahlungspflicht”, Baurecht 2004, 1066, zusammen mit Bohn
„Rechtsfragen bei der Baubegleitenden Qualitätsüberwachung”, Baurecht 2004, 401 ff. zusammen mit Neyheusel
„Baubegleitende Qualitätskontrolle - Technische Durchführung und rechtliche Einordnung”, VDI Jahreszeitschrift, Jahrbuch 2003, Bautechnik, zusammen mit Haide
„Nochmals: Zur Frage der Wirksamkeit der Vereinbarung einer Bürgschaft auf erstes Anfordern in Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf Basis einer Gesamtbetrachtung der betroffenen Rechtsverhältnisse”, Baurecht 2001, 1192, zusammen mit Zwecker
„Auswirkung der neuen BGH-Rechtsprechung zur Parteifähigkeit der Gesellschaft des bürgerlichen Rechts auf den besonderen Gerichtsstand bei Werklohnklagen”, Baurecht 2001, 705, zusammen mit Zwecker
„Die Vergütung von anderen Leistungen nach § 1 Nr. 4 S. 2 VOB/B”, Baurecht 1999, 320
„Eine heute weit verbreitete Unsitte? Zum notwendigen Inhalt einer eidesstattlichen Versicherung im Rahmen des selbständigen Beweisverfahrens”, Baurecht 1999, 320